· 

Globetrotter x Primus Rooftop BBQ

MIT 4-GÄNGE-STERNMENÜ

Der schwedische Gaskartuschenhersteller Primus hat sein Sortiment erweitert und einen neuen Outdoor-Grill namens Kuchoma und weiteres Grillequipment vorgestellt. Wir durften die Ersten sein, die wahrhaft in den Genuss von Design, Leistung und besten Grillergergebnissen kommen konnten. Dafür veranstaltete Havas Beebop auf dem Dach des Globetrotter in Hamburg ein Rooftop BBQ (Grillen auf dem Dach).

Ein lauer Sommerabend, die Sonne scheint und Wolken sind kaum am Himmel. Der milde Wind fegt über das Dach der Globetrotter-Filiale in Hamburg hinweg. Tobi & Ich stoßen mit gekühltem Bier & Alster als erste Gäste des Rooftop-BBQ Events von Primus an und genießen die coole Atmosphäre auf der 5. Etage. Für Hamburger Verhältnisse fast surreal, dass wir so ein Wetter haben.

Isomatten, Goodie-Bags und ein mit kühlen Getränken vollgestopftes Gummiboot liegen aus. Für die Outdoor-Küche ist der Deutschland-Distributor Gerald Palm von Primus,  eigens aus München angereist und beginnt seine Deutschlandtour hier im schönen Hamburg. Mit dabei ist der norwegische 2-Sterne-Veló-Koch Hernrik Orre, der seit 10 Jahren in Schweden lebt und sich die wertvolle Zeit für uns genommen hat. Steaks, Bratwurst & gegrilltest Gemüse wären für so eine Veranstaltung langweillig, denn das kann ja jede/r. Das dachte sich Henrik und lieferte uns etwas mehr skandinavische Raffinesse ins Grillbuffet

Er zeigte jeder Gruppe, die aus 6 Leuten bestand, wie man den jeweiligen Gang zu grillen hat. Unser Glück war, dass wir den einfachsten Gang mit gegrillten portabella Pilzen hatten. Tobi nutzte das neue Messer aus dem Primus Campingbesteck und zeigte mir wenige Sekunden später seinen blutenden Finger. Der erste Test in Sachen Schärfe war bestanden. Ich schnitt die Pilze weiter gittermusterförmig an, die dann kopfüber auf den vorgeheizten Grill gelegt und mit Olivenöl beträufelt wurden. Henrik kam ab und zu vorbei und überzeugte sich von dem Garheitsgrat, bis wir die Pilze herunternehmen und im Gegenzug die frisch geschnittenen Brotscheiben auflegen konnten. Die fertigen Pilze kamen in eine Edelstahlpfanne, samt Fetakäse und Granatapfelkernen. So einfach und so lecker war auch das Essen.

Trotzdessen, dass der Kuchengruppe ein Kuchen zu kross geraten war, verspeisten wir ihn dennoch. Die schwarze Kruste wurde abgeschnitten und er war immer noch saftig und lecker. Nach einer halben Stunde Zeit stand das Essen reservierfertig auf dem Tisch bereit. Es war genügend da und jeder ist satt geworden. Obendrein hätte ich nicht gedacht, dass der Lachs, der ja nicht gewendet wurde, so saftig sein konnte. Dadurch, dass der Kuchoma-Grill von Primus durch das Schließen des Systems eine Wärmeleistung entwickelt wie bei einem Ofen mit Ober- und Unterhitze, wurde der Lachs nach skandinavischer Art perfekt durchgegrillt. Lecker, Lecker, Lecker !

Die Atmosphäre war durchweg super und die Isomatten total bequem, wenngleich ich nicht der Schneidersitzhocker und Beineüberschlager bin. Nebenbei wurde die gesamte Aktion gefilmt und ich bin gespannt wie der finale Film ausschauen wird.

 

Ich bedanke mich hiermit an alle Mitwirkenden, die das Rooftop BBQ möglich gemacht haben. Besonderen Dank gilt Henrik Orre und Gerald Palm (Primus Country Manager Deutschland), die bei allen Fragen Rede und Antwort hielten. Natürlich geht auch ein großes Dankeschön an Globetrotter Hamburg für die Bereitstellung an so einen besonderen Ort inklusive Goodie-Bags mit Essbesteck, faltbarem Sitzkissen, Edelstahlteller & Thermobecher von Primus. Obwohl wir uns vorher größtenteils nicht kannten, gab es ab der ersten Sekunde eine familiäre Gemütlichkeit wie unter Freunden.

VORTEIL

+ 75 Minuten Laufzeit mit 230g Gaskartusche

+ Kompakter Gasgrill in robuster Stahl-Ausführung

+ Grillplatte mit Antihaftbeschichtung inkl. Edelstahlgrillzange

+ Betrieb mit Schraubgaskartuschen

+ Betrieb mit großen Gasflaschen (Optional: seperater Adapter)

+ Tropfschale und Grillgitter sind Spülmaschinengeeignet

Bestens für Festivals oder Grillen im Park

Schnell auf- und abzubauen

Gut & Leicht zu transportieren

Kühlt schnell ab

NACHTEIL

bei starkem Wind Leistungsminderung durch Luftschlitze

bei vielem Grillen hoher Verbrauch an Gaskartuschen (Betrieb mit großen Gasflaschen empfohlen)


Letztlich kann ich den Grill jedem ans Herz legen, der einen sauberen Grill braucht. Da er mit Gaskartusche betrieben wird, gibt es keine restliche Kohle, die man irgendwo im Freien loswerden muss. Der Grill ist generell sauberer und das Konzept passt. Am Grillrost selbst klebt durch die Antihaftbeschichtung nichts fest und es ist mit kleinen Schlitzen versehen, so dass selbst kleine Sachen nicht hindurchfallen können. Super Job an Primus! Mit dem Primus Kuchoma bekommt man für 199,95€ (UVP) einen transportablen, wiederverwendbaren und super verarbeiteten Grill, der auf jedem Festival, in jedem Park überzeugt und der Hunger ist gestillt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0